„Ich war ja mal zwölf Jahre Stewardess und habe Passagiere nach Mallorca hin- und herbegleitet. Damals fand ich das alles abartig. Ich fand das Publikum furchtbar und war der Insel gegenüber ziemlich ignorant,“ erklärt Patricia Parinejad, Autorin und Fotografin der neuen Publikation „Green Mallorca.“ Zugegebenermaßen sind manche Flughafenpassagiere von den „Ab-an-den-Ballermann-Wochenend-Typen“ irritiert. Doch diese verlieren sich im Sand bei einem Korn oder sonst etwas.

Foto: Patricia Parinejad

Parinejads Motivation, die Insel am Ende doch zu besuchen, war eine andere. Seit Jahren ist sie in der Hunderettung aktiv und flog damals für einen Vierbeiner an. „Das war das erste Mal überhaupt, dass ich hierher kam. Ich bin wegen des Hundes in die Serra de Tramuntana gefahren und war absolut geflasht von der Landschaft. Unglaublich beeindruckend. Diese hohen Berge, die grünen Felder, Mandel- und Olivenhaine. Alles Unesco-Weltkulturerbe. Aus der Rettungsaktion wurde nichts, aber ich beschloss, irgendwann zurückzukommen.“ Ein Auftrag, Ferienhäuser von Freunden für die Plattform welcomebeyond.com zu fotografieren, brachte sie zurück. „Das sind Domizile auf einem relativ luxuriösen Level“, erklärt die angehende Buchproduzentin, die ganze drei Sekunden brauchte, um sich im Winter 2020 zu entscheiden, als sie ein Mietangebot für ein kleines Haus am Meer erhielt. „Ich habe Hund und Kamera ins Auto gepackt und bin losgefahren. Am 31. Dezember saßen wir mittags auf der Plaça in Sóller und haben Cava getrunken. Es war kein einziger Tourist da. Leere Strände, meine Zeit in Mallorca begann.“

Foto: Patricia Parinejad
Foto: Patricia Parinejad

Bis April vergangenen Jahres war sie in ihrer neuen Heimat quasi allein. „Die Natur von Mallorca ist unglaublich schön. Ich habe Tiere entdeckt, die man sonst nicht sieht. Das brachte tatsächlich etwas in Gang, und ich habe mich immer weiter damit beschäftigt, wie Nachhaltigkeit und Tourismus miteinander zu vereinbaren sind.“ Das Cover des Buches  zollt dieser Idee seinen Tribut. „Natürlich hätten wir ein Bild auswählen können, aber wir wollten ein Cover aus Jute haben, aus recyceltem Leinen. Das war mir ganz wichtig, weil das komplette Buch nachhaltig produziert wird.“ Das reicht vom ungestrichenen Recycle-Papier bis zu ungiftigen Farben. „Nachhaltigkeit ist ja auch eine gewisse Art von Lebenseinstellung, die sehr konform geht mit einem Sichzurücknehmen, mit einer gewissen Bescheidenheit. Ich wollte mit dem Cover nicht protzen. Es zeigt die Umrisse der Insel und wenn man das Buch aufklappt, dann sieht man eine Aquarell-Zeichnung unserer Illustratorin Anke Scheideler.“

Foto: Patricia Parinejad

Rosa Asturias ist eine der Akteurinnen und Protagonisten, die in der neu erschienenen Publikation vorgestellt werden. „Sie kocht sensationell vegan und ist außerdem Health Coach und Heilpraktikerin. Und ich bewundere sie wirklich dafür, dass sie nur mit den Ressourcen der Insel arbeitet. Sie schöpft Essen aus dem, was hier wächst“, erzählt die Fotografin und Autorin Patricia Parinejad und kommt ins Schwärmen: „Sie macht die besten Caterings, ich habe ihre Kreationen zweimal genießen dürfen, und sie arbeitet auch für Yoga Retreats vor Ort. Ihre Speisen sind unglaublich köstlich.“

Foto: Patricia Parinejad

Dann wäre da noch Gabriela Sans mit ihren unverwechselbaren Kreationen aus Vintage-Klamotten. „Sie kommt aus einer Familie, die sich schon immer für Architektur, Mode und Kunst interessierte. Nach dem Fashion-Studium in Mallorca und Los Angeles verbrachte sie einige Zeit in Japan, bevor sie ihr nachhaltiges Modelabel gründete.“ Ihre Spezialität ist das Upcycling traditioneller Bekleidung von der Insel, die Sans bei Mallorquinerinnen entdeckt. Dafür besucht die Designerin auch Flohmärkte und schmückt ihre Errungenschaften im Anschluss mit Borten und anderen Verzierungen. „Inspirationen liefern ihr Reisen durch die USA und Japan. Alles entsteht aus recycelten Materialien wie Leinen und Baumwolle, ganz im Sinn ihrer Philosophie, dass sie gerne Dinge von einer zur nächsten Generation weitergeben möchte“, erklärt Parinejad.

Mehr Einblicke in das neue Buch erwarten Sie in der WOHN!DESIGN Sommerausgabe.

Foto: Patricia Parinejad
Foto: Patricia Parinejad
Foto: Patricia Parinejad
Foto: Patricia Parinejad

TEXT: STEPHAN DEMMRICH