Es gibt Menschen, die sind immer für eine Überraschung gut. Die sich etwas in den Kopf setzen und alles dafür tun, es Wirklichkeit werden zu lassen. Egal wie verrückt ihre Idee auf den ersten Blick erscheinen mag und wie viele Hindernisse zu überwinden sind. Lars Triesch ist solch ein Mensch. Das war schon so, als der Quereinsteiger und Ex-Musiker 2010 den Vintage-Laden „Original in Berlin“ eröffnete, inzwischen die Anlaufstelle für amerikanisches Mid-Century-Design in der Hauptstadt. Und das war auch so, als er sich vor ein paar Jahren in den Kopf gesetzt hatte, dass Ray Kappe – immerhin einer der Protagonisten der kalifornischen Mid-Century-Architektur und damals schon fast 90 Jahre alt – ihm ein Haus entwerfen sollte. Nicht an dessen Wohnort Pacific Palisades, in Hollywood oder Palm Springs. Nein, in Kleinmachnow bei Berlin.

Wie das Haus letztlich aussehen sollte, erfahren Sie in Ausgabe 03/2022 der WOHN!DESIGN. Ab dem 13.05. am Kiosk und auf wohndesign.de erhältlich.

© Marian Engel
© Sara Landertinger

Text: Claudia Simone Hoff