In bester Lage am Gendarmenmarkt mit Blick auf den Französischen Dom bietet das Hotel Räume in tiefem Preußischblau und dazu allerfeinste Marmorbäder. Die Innenarchitektin Oana Rosen interpretiert die Vergangenheit – „Luc“ spielt auf den Kosenamen Friedrich II. an, den ihm der französische Philosoph Voltaire gab – mit einem zeitgenössischen Stilmix: „Geometrische Klarheit in einer edel anmutenden Farbpalette, mit gemütlichem Interieur und großzügigen Bädern.“ Letztere mit Keuco-Armaturen, -Accessoires und elegante Kosmetikspiegel in Schwarzchrom gebürstet. „Die Kombination von schwarzen Akzenten auf den hellen Wänden erscheint besonders kraftvoll und edel.“ Die Oberfläche der „Ixmo“- Armaturen in der Dusche und der WC-Rollenhalter aus der „Edition 400“ erhalten ihren satten Farbton und sehr hohen Härtegrad mittels einer PVD-Beschichtung. In Hotels ein großer Vorteil.

Der gesamte Beitrag erwartet Sie in Ausgabe 04/2022 der WOHN!DESIGN. Ab dem 29.06. am Kiosk und auf wohndesign.de erhältlich.

© KEUCO
© KEUCO
© KEUCO
© KEUCO

TEXT: STEPHAN DEMMRICH